TDB Kids Club Tennis

Adresse: TV Feldmark/ Wilhelm-Norres-Straße 9-11, 46282 Dorsten

Tennis macht schlau.

Weil das Gehirn beim Denken jede Menge Sauerstoff und Glukose beansprucht, muss das Herz-Kreislauf-System mehr Blut in das Gehirn transportieren.

Wer körperlich nicht fit ist, dessen Wahrnehmung, Gefühle und geistige Fähigkeiten bleiben hinter den persönlichen Möglichkeiten zurück.

 

Wir dürfen nicht dem Zufall überlassen, wie sich unsere Kinder motorisch entwickeln!

TDB Tennisschule Dirk Buers Kids Club

DAS DEUTSCHE ÄRZTEBLATT WARNT

Die Lebensgewohnheiten von Kindern und Erwachsenen haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Die nachteiligen Auswirkungen einer medienorientierten Welt  auf das Spiel- und Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen werden immer deutlicher. Viele Kinder sind zu passiven Konsumenten geworden und sind folglich körperlich zu wenig aktiv. Untersuchungen in Deutschland ergaben, dass sich Kinder durchschnittlich nur eine Stunde am Tag bewegen. Eine englische Studie zeigte sogar, dass sich britische Kinder durchschnittlich nur 20 bis 25 Minuten pro Tag aktiv physisch betätigen. Dieser Bewegungsmangel, ein inzwischen anerkannter kardiovaskulärer Risikofaktor, führt zunehmend dazu, dass Kinder sowohl motorische Defizite als auch eine verringerte körperliche Fitness aufweisen, wodurch ein gesundheitliches Risiko entsteht. Risikofaktoren und Krankheiten, wie erhöhter Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, Adipositas und Diabetes mellitus, aber auch Schwächen des Stütz- und Bewegungsapparates, treten immer häufiger bereits im Kindes- und Jugendalter auf. Die vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung der Motorik eines Kindes ist also eine der wesentlichen Voraussetzungen für die spätere körperliche Entwicklung.

Über Bewegungsangebote sammeln Kinder vielseitige Erfahrungen über sich selbst, sie lernen sich selbst einzuschätzen und entwickeln hierbei Selbstsicherheit und Selbst-vertrauen. Sie lernen zudem, mit anderen Kindern umzugehen und sich an gemeinsamen Spielen zu beteiligen

Im Umgang mit unterschiedlichen Spielmaterialien und in variantenreichen Bewegungssituationen gewinnt jedes Kind Erkenntnisse, die für die weitere körperliche Entwicklung von grundlegender Bedeutung sind. Die Entwicklung der für die Motorik fundamental wichtigen koordinativen Fähigkeiten können von Kindern nur über grundlegende Bewegungstätigkeiten erworben werden. Dies ist unverzichtbarer Bestandteil der Tennisausbildung. Darüberhinaus zeigten deutsche Studien in den letzten Jahren wiederholt den Zusammenhang von motorischen Fähigkeiten und intellektueller Leistung. So hatten in einer Studie der Universität Potsdam elfjährige Schüler, die besonders gut das Gleichgewicht halten konnten, im Durchschnitt deutlich bessere Noten als ihre Klassenkameraden, die nur wenige Sekunden auf einem Bein stehen konnten. Experten raten Schulkindern zu mindestens einer Stunde körperlicher Aktivität pro Tag. Aber 78 Prozent aller Kinder treiben nicht täglich Sport. Das zeigte eine Motorikstudie unter Leitung des Sportwissenschaftlers Klaus Bös von der Universität Karlsruhe. Auch Vorschulkinder weisen in Einschulungstests zunehmend motorische Defizite auf.

 

Diese erkennbaren Bewegungsdefizite bei Kindern führen sehr häufig dazu, dass diese in ihrem späteren Leben kaum oder gar keiner sportlichen Betätigung nachgehen. Bewegung ist eine der wesentlichen Säulen der Gesundheit. Ausreichende und zielgerichtete Bewegung ist die Basis für das Funktionieren des Körpers und somit der Grundstein für Gesundheit, Wohlbefinden, Lebensqualität und Persönlichkeitsentwicklung.

TDB/Tennis/Dorsten/tv-feldmark/dirk-buers/kidsclub